Monats-Archive: Oktober 2018

Berufsfeuerwehrtag Kamen-Mitte/Südkamen 2018

Am Samstagmorgen (13.10.2018) startete um 8 Uhr für 24 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehr Kamen-Mitte/Südkamen der sogenannte »Berufsfeuerwehrtag«.

Mit Unterstützung der 11 Betreuer und Jugendwarte aus der aktiven Feuerwehr des Löschzuges Mitte/Südkamen waren für die 23 Jungen und ein Mädchen der Jugendfeuerwehr Kamen-Mitte/Südkamen über einen Zeitraum von 24 Stunden bis Sonntagmorgen diverse Übungseinsätze abzuleisten.

So mussten u.a. hilflose Personen gerettet und eine Ölspur abgestreut werden. Am städtischen Bauhof wurde einer unbekannten Rauchentwicklung nachgegangen und am späteren Abend eine Gartenlaube gelöscht. Am Galgenberg wurde eine vermisste Person gesucht. 

Als Einsatz-Highlight ist dann sicher die Alarmierung mit dem Stichwort „Flugzeug-Absturz“ gegen 20 Uhr an der Feldstraße in Kamen-Heeren zu bezeichnen. 

Ein Feuerwehrkamerad, der selbst Pilot ist, hatte das Übungsobjekt (ein Ultraleichtflugzeug) extra für die Jugendfeuerwehr ausgeliehen. 

Nach dem letzten Einsatz am Samstagabend um 23:30 mit dem Stichwort „brennt Unrat“ war dann Nachtruhe. 

Am Sonntag um 08 Uhr endete der Berufsfeuerwehrtag mit einem gemeinsamen Frühstück an der Feuerwache. 

 

Zu den Übungseinsätzen wurden die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren jeweils aus der »Bereitschaft« an der Feuerwache Mersch »alarmiert« – ohne jeweils über Alarmzeitpunkte und Übungsinhalte informiert zu sein; wie bei der echten Feuerwehr. Dort befand sich auch die ständig besetzte »Leitstelle«, in der die Notrufe eingingen und aus der die Alarmierungen erfolgten und die Einsätze koordiniert wurden.

Ihr im Rahmen der Jugendfeuerwehr-Ausbildung erlerntes feuerwehrtechnisches Fachwissen konnte der Feuerwehr-Nachwuchs so unter Aufsicht der erfahrenen Feuerwehrangehörigen realitätsgetreu anwenden. Ausgerückt wurde mit den echten Löschfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Die »Berufsfeuerwehrtage« werden einmal im Jahr in allen drei Kamener Jugendfeuerwehren durchgeführt. Die Jugendwarte und Betreuer sind hierfür jedes Mal mit einer umfangreichen und zeitaufwändigen Vorbereitung befasst.